WORTSCHAU

WORTSCHAU 35

Wortschau_35_Cover


Wortschau_35_2w

Wortschau_35_7w



Liebe Leserinnen und Leser,

so vielfältig wie die Attribute, die die Farben und Facetten von Paris ausdrücken, so charmant sind auch die Perspektiven, aus denen die 19 Autorinnen und Autoren der neuen WORTSCHAU diesen Sehnsuchtsort für Touristen, Liebende, Künstler und Literaten in Worte fassen.

Lesen Sie von verpassten Zügen nach Paris (René Ullrich-Gérard), einer
Femme des lettres (Monika Vasik) den Folies Bergère (Angelika Seithe) und über diverse kapriziöse private Verstrickungen in und mit dieser Stadt, die bis zu den Gespenster(n) von Kontscha- Saspa (Dmitrij Gawrisch) reichen, vom ballett unterm chagallhimmel (Bess Dreyer) bis zur Feststellung: Man kann es mit dem Kult um die Frauen der Left Bank auch übertreiben. (Jo Bernard)

Kathrin Niemela heben wir in dieser Ausgabe besonders hervor. Ihre Gedichte können Türen öffnen, von denen man nicht einmal wusste, dass es sie gibt.

Reisen und Schreiben beflügeln. Wenn ich zu lange am selben Ort bin, wird mir langweilig und ich fange im Kopf an zu rennen. Wie ein schlafender Hund, dessen Hinterläufe zucken, wenn er von Kaninchenwiesen träumt. Deshalb versuche ich, so oft wie möglich fortzukommen. (Kathrin Niemela)

Bildender Künstler des aktuellen Heftes ist Thorsten Keller, seit vielen Jahren Gestalter der WORTSCHAU.
Er hat das unverwechselbare grafische Gesicht der Zeitschrift geprägt und zeigt hier auch als Fotograf sein
beachtliches künstlerisches Format.

à bientôt
Johanna Hansen und Wolfgang Allinger



Wortschau Heft 35 : Autorinnen und Autoren dieser Ausgabe

Hauptautorin: Kathrin Niemela
Bildender Künstler: Thorsten Keller

Monika Vasik
Michèle Yves Pauty
René Ullrich-Gérard
Crauss
Marion Hinz
Angelica Seithe
Werner Weimar-Mazur
Frank Norten
Marcus Jensen
Bess Dreyer
Annette Hagemann
Peter Ettl
Jo Bernard
Dmitrij Gawrisch
A.J. Weigoni
Harald Kappel
Wolfgang Allinger
Kathrin Schadt
Gundega Repše
James C. Hopkins
David Oates
Johanna Hansen