WORTSCHAU


Die Literaturzeitschrift WORTSCHAU erscheint im WORTSCHAU – Verlag.
Johanna Hansen (Mitherausgeberin), Thorsten Keller (Grafiker) und Wolfgang Allinger (Herausgeber und Verleger).
Die WORTSCHAU erscheint seit 2007. Seit 2016 im eigenen Verlag.

Die WORTSCHAU ist eine literarische Achterbahn, kopfüber herzunter, doch mit Bodenhaftung. Ein Magazin für Gegenwartsliteratur, in dem poetische Luftsprünge ebenso Platz haben wie tiefschürfende Essays. Seit 2007 schauen wir dem Wort aufs Maul, im Einzelfall mundartlich, ständig auf der Suche nach Neuland. Große Namen schrecken uns dabei eben so wenig ab wie traditionell Erzähltes.
Die WORTSCHAU bringt die Leserinnen und Leser dreimal im Jahr näher zur Sprache. Wir sondieren Tendenzen und Sentenzen, denn der wichtigste Indikator für das Verstehen der Welt ist die Sprache.
Unsere Autorinnen und Autoren sind handverlesen. Und handverlesen ist auch die Gestaltung von Texten und Grafik. Jede Ausgabe wird von einer bildenden Künstlerin oder einem bildenden Künstler illustriert. Jede Ausgabe hat ein Thema, zu dem eingereicht wird. Jede Ausgabe hat einen farbigen Umschlag und ein Innenleben, Schwarz auf Weiß, das grafisch stets neugestaltet wird. Das ergibt Vielfarbigkeit und Raum zum Lesen, Denken, Notieren. Epik, Dramatik, Lyrik und Essay sind vertreten. Manchmal stellen wir mehr als 20 Autorinnen und Autoren pro Ausgabe vor.
Die WORTSCHAU stellt Worte zur Schau. Ausgewählt werden die Texte nach unserem individuellen Geschmack. Wir zeigen Literatur in Kombination mit Bildender Kunst.
Keine Literatur- und Kunstkritik.

Die WORTSCHAU wird archiviert von der Universitätsbibliothek Berkely, Kalifornien, der Pfalzbibliothek Kaiserslautern, der Kunst-und Museumsbibliothek Köln, vom Deutschen Literaturarchiv Marbach und natürlich von der Deutschen Nationalbibliothek und dem Landesbibliothekszentrum Speyer.

Die WORTSCHAU erscheint mittlerweile dreimal im Jahr und bleibt kaufbar.
Das Dreierabo kostet beispielsweise nur 27 Euro inklusive Versand. Auflage: 150 bis 500 Stück. Verkaufspreis pro Heft 8 Euro Format DIN A4, ca. 60 Seiten gedruckt in Graustufen mit farbigem Umschlag.